Lebensmittel gegen Migräne

Viele Personen in meinem Freundeskreis und meiner Familie werden von Migräne geplagt.
Ich habe mich gefragt, ob es nicht auch an der Ernährung liegen kann, da ausgewogene Ernährung immer die Gesundheit positiv beeinflusst. Und so ist es. Mit einer ausgewogenen Ernährung und bestimmten Lebensmitteln, kann man die Migräne beeinflussen, leider aber nicht abstellen. Natürlich gibt es noch viele andere Faktoren die zu Migräne führen.

Doch die Zauberformel für die Ernährung ist ganz einfach:

  • Regelmässige Nahrungsaufnahme
  • Vollkornprodukte
  • gesunde Öle z.B Leinöl mit viel Omega 3 Fettsäuren
  • viel Gemüse
  • etwas Obst

Ich erwische mich viel zu oft, dass man vor allem Gemüse und Obst vernachlässigt.
Da sind die Powerzwerge die perfekte Lösung.
Ansonsten immer viel trinken vorzugsweise Wasser. Und wenn die Zeit für eine vollwertige gesunde Mahlzeit fehlt dann einfach ein Shake mit unserem Powerfood zubereiten ohne viel Aufwand. Es ist wichtig den Blutzuckerspiegel zuhalten!

Folgende Lebensmittel sollten vermieden werden:

  • Nitrat, Nitrit oft in Aufschnitten wie z.B. in Salami als Konservierungsmittel
  • Geschmacksverstärker wie Glutamat
  • Alkohol
  • Koffein
  • Histamin- oder tyraminhaltige Lebensmittel wie überrreife Bananen, Schinken, Trockenfrüchte

Bleibt gesund meine Lieben !

Das könnte dich auch interessieren:

Die OSC Powerzwerge: Warum ich meine Vitamine aus Kapseln beziehe

Powerfood (Zauberstoff)

Was kommt wo in den Kühlschrank und was sollte draussen bleiben?

Wer kennt es nicht: Gerade erst Lebensmittel gekauft und schon ist es wieder verdorben. Ich persönlich ärgere mich da total, denn Lebensmittel wegschmeißen geht gar nicht. Oft ist einfach der falsche Lagerort schuld durch Unwissenheit. Und das ändern wir jetzt 😁

Erstmal kümmern wir uns darum was wo am besten in den Kühlschrank gelegt wird:

  • Oben(10°): Marmelade, Käse, geöffnete Lebensmittel
  • Mitte(5°):Milchprodukte wie Quark, Joghurt, Milch
  • Unten(3°):Fisch, Fleisch, Wurst
  • Gemüsefach(9°): Obst, Gemüse
  • Tür(10°): Eier, Butter, Ketchup & Co., Getränke, H-Milch

Und das soll gar nicht in den Kühlschrank:

  • Tomaten: verlieren im Kühlschrank den Geschmack, besser im Keller lagern
  • Brot: bei Zimmertemperatur
  • Kartoffeln,Knoblauch und Zwiebeln: mögen nicht die Feuchtigkeit, besser trocken und kühl im Keller
  • Zitrone, Grapefruit, Orange, Paprika, Zucchini und Aubergine mögen keine Kälte, besser Raumtemperatur
  • Bananen werden sogar schneller im Kühlschrank braun, weil das Gewebe der Banane durch die Kälte geschädigt wird
  • Allgemein gehören die meisten Obstsorten aus warmen Ländern nicht in den Kühlschrank

Übrigens sollten Äpfel sowie Birnen getrennt gelagert werden, da Sie ein Reifungsgas ausstoßen und dadurch anderes Gemüse und Obst schneller verdirbt.

💡Tipp: Damit Bananen nicht so schnell braun werden bei Raumtemperatur, die Endstücke mit Alufolie umwickeln.

Ich hoffe, ich konnte euch Ordnung in den Kühlschrank bringen 😊

Dies könnte dich auch interessieren:

Powerfood-Brötchen. Last-Minute-Rettung am Morgen!

Powerfood (Zauberstoff)