Seelenfuttertag

Wir haben standardmäßig in unserem Programm einen Seelenfuttertag – alles was glücklich macht, ist erlaubt!
Hier Mal meine Interpretation 😋 Der Anlass: der Geburtstag meiner Freundin Melli 😀

Schokolade-Einhorn-Torte mit Schokolade und Schokolade

Ich hatte 3 Springformen der Gr. 26, 12 und 18 cm.

Für den Teig:
300 g Butter
10 Eier
400 g Zucker
500 g dunkle Schokolade
100 g Mehl

Für die Schokocreme-Füllung:
700 g Sahne
400 g Schokolade

Für die weiße Ganache:
600 g weiße Schokolade
200 g Sahne
40 g Butter

Zubereitung:
Schokokuchen backen. Ich hab alle Zutaten verrührt und in 3 unterschiedlich großen Backformen gebacken. Nach dem Erkalten dann den Kuchen in Scheiben schneiden.

Die Schokocreme: Schokolade hacken. Sahne in einem Topf zum Kochen bringen, die Schokolade hineingeben und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Über mehrere Stunden kalt stellen.

Wenn die Creme ausreichend kalt ist, kann sie ganz normal zu Sahne geschlagen werden, mit Sahnesteif.

Für den Kuchen: Die untere Schicht in die Kuchenform legen, den Kuchenformring schließen. Dann mit einer Schicht Schokocreme bestreichen. Der Ring der Kuchenform bietet hier die perfekte Begrenzung. Dann eine Schicht Kuchen drauf legen. So lange wiederholen, bis alle Schichten mit Creme bestrichen sind. Oben auf muss eine Schicht Kuchen liegen.

Dann die Ganache kochen: Weiße Schokolade hacken. Die Sahne aufkochen. Die weiße Schokolade hinzugeben. Ordentlich verrühren bis die Schokolade komplett aufgelöst ist. Das Stück Butter darin schmelzen lassen und weiter umrühren. Dann die Masse einfach auf den Kuchen gießen, bis die Schicht blickdicht ist und an den Seiten etwas heruntertropft. Danach in den Kühlrschrank stellen.

Mit den anderen beiden Kuchen genauso verfahren. Wenn die Ganache auf allen drei Kuchen fest geworden ist, können sie auf einandern gestellt werden. Am besten nimmt man immer einen Kuchenteller dazwischen. Fertig. Den Einhorn Tortenaufleger aus Zucker gab’s bei Amazon.

Verbote sind verboten 😊