Du brauchst eine Veränderung? Ich bin für dich da!

Als ich im Mai diesen Jahres mit dem Programm OSC gestartet bin, hätte ich mir nie erträumen lassen, so von den Socken zu sein, dass ich selbst Menschen dazu inspirieren möchte.

Schließlich ist mein Powerfood nicht das erste Produkt aus dem direkten Vertriebsmarketing, das mir in meinem Leben begegnet ist. Außerdem bin ich überglücklich in meinem Job, habe gar kein Interesse daran, im Bereich Direktmarketing Erfolg aufzubauen. Warum dann trotzdem? Und warum vor allem ausgerechnet Nahrungsergänzung? Kaum ein anderes Thema polarisiert derart. Bei kaum einem anderen Produkt bekommt man so viel Gegenwind. So viele Zweifler. Skeptiker. Und Hater.

Das ist aber nicht alles. Denn hat man diese Zweifler, Skeptiker, selbst die Hater, erst mal eines Besseren belehren können, und bei einer Challenge begleiten dürfen, ist das ein sehr sehr erfüllendes Gefühl.

Kennst du das Gefühl vielleicht, wenn du einer Freundin ein Restaurant/Urlaubsort/Kinderwagen/was auch immer empfohlen hast, und sie dir dann freudestrahlend davon berichtet, dass das Restaurant toll war, der Urlaub grandios, der Kinderwagen eine Riesenhilfe ist und sie sich dann bei dir für den Tipp bedankt? Diese warme Mitfreude, dieses wohlige Gefühl im Bauch, der Freundin geholfen zu haben, mit einem simplen Tipp, einer simplen Empfehlung.

Jetzt stell dir bitte vor, das Erlebnis geht viel weiter, viel tiefer. Diese Freundin passt endlich wieder in ihre Lieblingsjeans, mag sich wieder im Spiegel anschauen, ist plötzlich viel gesünder, wird seltener krank und hat kaum mehr Hautprobleme… Und das nur, weil du ihr ein Produkt empfohlen und sie bei diesem Weg begleitet hast.

OSC MentorinDas ist das, was ich in den letzten Monaten so ganz nebenbei mache. Ich empfehle Menschen mein Powerfood, ich mache drauf aufmerksam, dass es dieses wundersame Zeug gibt, und begleite sie als Mentor durch ihre Challenges. Das mache ich mit Leib und Seele. Meine Challenger wissen das. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, dass meine Kunden zufrieden sind. Wir haben eine tolle WhatsApp-Gruppe in der wir uns gegenseitig motivieren und unseren Erfolge feiern. Ich stehe aber auch privat in sehr engem Austausch, höre nach, wo es hakt (wenn es hakt) und finde individuelle Lösungen, damit die Sache mit dem Erfolg auch klappt. Und ich freue mich mit jedem über jeden einzelnen kleinen Erfolg. Ein Mentor ist natürlich kein ausgebildeter Ernährungscoach. Auch von einem Fitness-Trainer bin ich meilenweit entfernt. Für diese Belange steht hinter mir ein Team, da sind Experten zu finden, die mir bei allen Fragen zur Seite stehen. Meine Rolle bei dem Ganzen ist, dir ein Ansprechpartner zu sein, dich bei deiner Challenge zu unterstützen und mit dir gemeinsam deinem Schweinehund den Kampf anzusagen.

Wie sieht’s aus, wollen wir es gemeinsam angehen? Am 29.12. startet wieder eine Challenge. Weg mit dem Weihnachts-Speck!

Dies könnte dich auch interessieren:
Meine 40-Tage-Challenge
Warum ich meine Vitamine aus Kapseln beziehe
Meine Erfahrungen mit OSC – eine Zwischenbilanz
Über mich
Dein Weg zu mir:

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s