Gemeinsames Sporteln – es hat zoom gemacht!

In meinem Selbsttest der 40-Tage-Challenge habe ich ja bereits ein bisschen über die Zoom-App und das gemeinsame Sporteln berichtet. Heute war es wieder soweit. Die liebe Jessy lud mal wieder ein, um Punkt 20.30 Uhr gemeinsam zu trainieren. Ganz bequem von zuhause aus. Einfach auf den Link klicken und schon öffnet sich das Fensterchen in dem die liebe Trainerin die Übungen vorführt und dabei suuuuper erklärt! Ich liebe diese Zoom-Workouts mit Jessy. Sie ist Fitness-Ökonomin und mit Leib und Seele bei der Sache. Das merkt man. Und ihr Enthusiasmus steckt einfach an. Wenn ich mich mal nicht aufraffen kann, dann sage ich mir immer „Mensch, sie macht das komplett in ihrer Freizeit, nur uns zu liebe. Niemand zahlt ihr was dafür.“ Da kommt man sich fast schon schäbig dabei vor, sich nicht einzuwählen. Das denkt sich wohl auch die ein oder andere, denn der Zoom-Bildschirm ist voll von fleißigen Mitsportlerinnen. Alle ganz bequem von daheim aus. Wie überall sind darunter auch ein paar seeehr schüchterne, die haben natürlich ihre Bildfunktion aus. Zu denen gehörte ich anfangs auch. Na und? Man muss sich schließlich ja erst mal beschnuppern bevor man sich zusammen vor dem Bildschirm verausgabt. So! Mittlerweile hat sich das mit der Schüchternheit aber gegeben. Naja und mal ehrlich, sooo schlimm sehen wir doch gar nicht aus nach dem Sport oder? Humor ist, wenn man trotzdem lacht! Ich liebe die Zoom-Workouts und bin sehr sehr dankbar, dass diese Möglichkeit überhaupt besteht.

Zoom-one simple change

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s